Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins,

seit mittlerweile elf Jahren setzen wir uns für den Erhalt der Naherholungsgebiete Faule Birke/Eisernhardt ein, die weiterhin in ihrem Bestand bedroht sind. Dies zeigte sich gleich zu Beginn des zurückliegenden Jahres wieder, als die Stadt Siegen eine als „Martinshardt III“ ausgewiesene Fläche für ihre Industrie- und Gewerbegebietsplanungen beanspruchte. Der Begriff ist insofern irreführend, als sich auch ein großer Teil der Eisernhardt dahinter verbirgt, was bedeuten würde, dass auch der über die Stadtgrenzen hinaus bekannte und gleichermaßen beliebte Rundweg um die Eisernhardt, der oberhalb des Segelfluggeländes vorbeiführt, zerstört würde.

Unsere Mitglieder sprachen sich daraufhin auf der Jahreshauptversammlung geschlossen gegeben die aktuellen Planungen der Stadt Siegen für das als „Martinshardt III“ bezeichnete Gebiet aus. Dass die Planungen für die Faule Birke u. a. aus artenschutzrechlichen Gründen vor dem Aus stehen, wurde begrüßt. Es bestätigt, dass sich der Einsatz des Vereins für den Natzurschutz lohnt. Zu unseren Eingaben an die Stadt Siegen mit „Anregungen und Bedenken“ zu den Gewerbegebietsplänen der Stadt Siegen gibt es auch nach nunmehr 6 Jahren keine Rückmeldung.

Bei den Vorstandswahlen wurde Christian Schreiber zum 1. Vorstitzenden gewählt. Den neuen Vorstand komplettieren Silke Schütz als 2. Vorsitzende, Martina Wiegand als Kassiererin, Willi Brandl und Volker Stein als Beisitzer sowie Richard Georg als Schriftführer.

Das traditionelle Wiesenfest fand am 21. September bei herrlichem Sonnenschein statt und lockte rund 80 interessierte Bürger, Mitglieder und Freunde des Vereins auf die Neuen Felder an der Faulen Birke. Bei einer Bratwurst, Kaffe und Kuchen informierte der 1. Vorsitzende Christian Schreiber über die vergangngen und geplanten Aktivititäen des Vereins und auch die örtliche Presse berichtete wieder darüber. Im Mittelpunkt standen in diesem Jahr zwei Wildbienenhotels, die von der AWo-Werkstatt in Deuz hergestellt und am Rande der Streuobstwiese aufgestellt wurden, wo sie besonders für Spaziergänger einen Blickfang bietet. Mit ihnen möchten wir symbolisch auf die Bedeutung der Wildbienen für das Ökosystem aufmerksam machen. Auch im kommenden Jahr findet wieder das Pro UNS-Wiesenfest statt. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Wir versichern Ihnen, dass wir uns weiterhin dafür einsetzen, die Gebiete Faule Birke und Eisernhardt als wertvolle Naherholungsbgebiete auch für die folgenden Generationen in ihrer jetzigen Form zu erhalten und zu fördern.

Abschließend bedanken wir uns für Ihre Vereinstreue und Unterstützung und verbleiben mit den besten Wünschen für das neue Jahr!

Pro UNS Faule Birke e. V.

Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.