Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins,

aufmerksam verfolgen wir weiterhin die Industrie- und Gewerbegebietsplanungen der Stadt Siegen. Die Eisernhardt ist nach wie vor in diesen Planungen enthalten und könnte in einem weiteren Bauabschnitt als Industrie- und Gewerbegebiet erschlossen werden. Sicherheit bietet letzten Endes einzig die Herausnahme des Gebiets aus dem Regionalplan, wie es im Fall der Faulen Birke/Neuen Felder geschehen ist. Solange dies für die Eisernhardt nicht geschehen ist, bleibt sie weiterhin in ihrem Bestand bedroht. Mittels einer Umwidmung der Flächen gilt dies sogar unabhängig vom Willen der Eiserner Waldgenossen als Eigentümer des Gebiets.

Während die Jahreshauptversammlung noch Anfang März stattfand, fiel das für September geplante Wiesenfest coronabedingt aus.

Die 2019 nachgepflanzten Apfelbäume auf der Streuobstwiese sind gut angewachsen. Stabile Baumschutzgitter bewahren die Bäume nun vor Verbiss- und Schälschäden durch Hirsche. Wühlmauskörbe schützen die Wurzeln. Eine Infotafel gibt Auskunft über die vertretenen Apfelsorten und ihren Standort auf der Wiese.

Noch fehlende Bäume, die seinerzeit nicht beschafft werden konnten, sind im November nachgepflanzt worden. Der Obstbaumschnitt steht noch aus. Die Kornelkirsche soll im kommenden Jahr neu auf der Streuobstwiese angepflanzt werden. Darüber hinaus plant der Verein die Anschaffung oder den Eigenbau einer Klotzbeute. Bei ihr handelt es sich um eine Bienenbehausung in einem dafür ausgehöhlten Baumstammstück, das in einem Baum aufgehängt wird.

Der Termin der Jahreshauptversammlung wird ebenso wie der des Wiesenfestes noch bekanntgegeben.

Abschließend bedanken wir uns für Ihre Vereinstreue und Unterstützung und verbleiben mit den besten Wünschen für das neue Jahr!

Pro UNS Faule Birke e. V.

Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.